Wir haben uns lange mit Wassersprudlern beschäftigt und waren immer hin und hergerissen, ob wir uns einen Wassersprudler kaufen. Jetzt haben wir es vor ein paar Monaten getan und geben unsere Erfahrung, bzw. mittlerweile Langzeiterfahrung gerne weiter.

Warum einen Wassersprudler kaufen?

Trinken ist lebensnotwendig – bis hierhin soweit unstrittig. Empfehlungen, dass man 2 Liter am Tag trinken soll, ist mittlerweile wiederlegt (Quelle: WDR). Und trotzdem ist die tägliche Wasseraufnahme notwendig, mindestens ein Liter am Tag empfielt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung. Dass man hier nicht nur auf Zuckerwasser, wie z. B. Cola und Fanta zurückgreifen soll erübrigt sich von selbst bei einer gesunden Ernährung und wenn man abnehmen möchte. Da bleibt die Frage: lieber stilles Wasser oder Sprudel? Beides ist gesund. Uns persönlich schmeckt Sprudelwasser, bzw. Mineralwasser einfach besser. Bei einer vierköpfigen Familie macht das 7 *4 =28 Liter in einer Woche, sprich über 3 Kästen Wasser (bei 0,75l Glasflaschen). Vorteil 1: Was für eine Schlepperei! Also der Bequemlichkeitsfaktor bei einem Wassersprudler ist extrem hoch. Insbesondere im Sommer.

Sparen mit Sodastream – Kosten pro Kohlensäure Füllung des Zylinder

Vorteil 2 liegt auf der Kostenseite: drei Kästen günstiges Wasser kosten beim Discoutner ca. 1,69 Euo. Dies macht 5,07 Euro. Der CO2 Zylinder von Sodastream hält bis zu 60 Liter – bei uns reicht er regelmäßig für 60 Liter und eine Füllung Kohlensäure kostet ca. 8,50 Euro. Das ergibt eine Ersparnis von 1,50 Euro bei Discountwasser. Trinkt man Markenwasser in der Preisregion von 4 Euro pro Kasten, liegt der Preisvorteil bei ca. 30 Euro im Monat.

Vorteil 3: Kohlensäure dosieren, wie man mag

Gerade in einer Familie sind die Vorlieben für die Menge Kohlensäure im Mineralwasser. Mit einem Wassersprudler kann man sich selber die gewünschte Menge CO2 dosieren. Somit muss kein Wasser mit wenig, medium oder normale Menge Sprudelwasser kaufen.

Lohnt sich ein Sodastream?

Aus unserer Sicht ja: man spart sich die Schlepperei, hat Kostenvorteile und man kann die CO2-Menge im Wasser so dosieren, wie man möchte.

Sodastream Easy, Power und Crystal im Vergleich

Es gibt mehrere Sodastream-Geräte. Der Einstieg ist ab 80 Euro möglich mit dem Sodastream Easy. Der Sodastream funktioniert mit PET-Flaschen (1 Liter Volumen). Er benötigt kein Strom  und die Kohlensäuremenge wird manuell per Druck (man muss etwas fester drücken) bestimmt. Sodastream Crystal 2.0 kommt im stylischen Design daher und vor allem mit Glasflaschen. Das Volumen liegt allerdings bei geringen 0,6 Litern. Die Bedienung ist ähnlich wie beim Easy – ohne Strom, und durch manuelles drücken. Unser Favorit ist jedoch der Sodastream Power. Der Sodastream Power wird per Strom angeschlossen. Dafür ist die Bedienung kinderleicht und das meine ich Wort wörtlich: auch die Kleinen können den Wasssersprudler problemlos bedienen. Es gibt drei Knöpfe um die Stärke der Kohlensäure zu bestimmen.

Wassersprudler mit Glasflasche oder PET-Flasche? Reinigung der Flaschen

Die Glasflaschen funktionieren wirklich nur im Sodastream Crystal und die PET-Flaschen funktionieren nur im Easy und Power. Ein Tauschen ist demnach nicht möglich. Nachteil bei den PET-Flaschen ist, dass diese NICHT in die Spülmaschine dürfen. Nur manuelle Reinigung geht. Sofern keine Zusätze verwendet werden (z. B. Sirup) reicht für eine schnelle Reinigung ein ausspülen der Flasche. Nach ein paar Mal benutzen ist jedoch eine intensivere Reinigung von Nöten. Die Glasflaschen dürfen in die Spülmaschine. Ein echter Vorteil.

Ersatz CO2 Zylinder und Flaschen kaufen

Kohlensäure Zylinder kann man sowohl online, als auch offline kaufen. Am günstigsten sind die Zylinder übrigens meistens im Set mit Flaschen zu kaufen. Erfahrungsgemäß sind die Sets online etwas günstiger. Die PET Flaschen haben übrigens ein Ablaufdatum – sie können ca. 3 Jahre genutzt werden, dann sollten diese ausgetauscht werden.

Woher bekomme ich eine Kohlensäure-Füllung?

Eine leere CO2 Kartusche kann bei über 10.000 Händlern getauscht werden. Man gibt seinen leeren Zylinder ab und bekommt eine neue – versiegelte Flasche – mit Kohlensäure gefüllt zurück.  Bei uns kann man den Zylinder tauschen bei REWE, real und DM. Hier gibt es eine Suche über alle Händler.

Wassersprudler Sodastream Power und Crystal im Test
Markiert in: