Category Archives for "IT und Multimedia"

Fernseher einschalten per Sprachsteuerung Alexa

Haushalt , IT und Multimedia , smarthome

Seit November 2016 haben wir Alexa – via Echo Dot – im täglichen Einsatz. Der Einsatz von Sprachassistenten kannten wir damals schon um den Fernseher, Soundbar und Receiver einzuschalten: damals haben wir das noch über die XBOX one gemacht. „XBOX einschalten“ hieß der Befehl, welcher nicht nur die XBOX einschaltete, sondern auch via HDMI oder optisches Kabel verbundene Endgeräte. Die Zuverlässigkeit lag bei 70-80% – keine Sternstunde von Microsoft. Seit ein paar Monaten haben wir umgestellt.

Logitech Harmony Hub und All in one Universal Fernbedienung und Sprachsteuerung

Logitech verkauft schon seit Jahren erfolgreich All-in-one Fernbedienungen – sprich eine Fernbedienung über die ALLE Geräte rund um den Fernseher gesteuert werden können. Der Logitech Hub kann direkt mit dem Sprachassistent Alexa verbunden werden. Somit ist eine Steuerung via Sprache aller Multimediageräte möglich und eine optimale Ergänzung unserer Smarthome-Komponenten.

Test und Erfahrungsbericht

Installation

Mit einer problemlosen Einrichtung habe ich gerechnet, aber dass es so einfach ist, hätte ich nicht gedacht. Via Fernbedienung oder komfortabler via App können alle Gerächte eingerichtet werden:

  1. Hub mit WLAN verbinden
  2. Logitech Konto anlegen
  3. Einzelne Geräte hinzufügen – dies geht einfach mittels Fabrikat und Modellnummer
  4. Situationen konfigurieren – siehe unten

Geräte ein und ausschalten – Eingänge (zB HDMI) bestimmen

In den Situationen kann man nicht nur bestimmen, welche Geräte ein und ausgeschaltet werden sollen, sondern auch welche Eingänge genutzt werden. So kann man eine Situation „Fernseher“ programmieren in dem TV, Soundbar, Spielkonsole und Receiver (z.B Sat, Sky oder Entertain Receiver) eingeschaltet wird, aber auch auf welchen Eingang z. B. der Receiver eingesteckt ist – in unserem fiktiven Beispiel HDMI1. Sagen wir mal XBOX oder PlayStation sind auf HDMI2 eingesteckt. So kann man eine Situation „Spielen“ konfigurieren und in dieser Situation wird die XBOX eingeschaltet, der Receiver nicht, dafür aber der Fernseher auf HDMI2 geschaltet.

Fernsehprogramme umschalten mit Alexa

Mit Alexa auf RTL, ARD oder einen anderen Sender schalten ist kein Problem mehr. Die beliebten Kanäle können als Favoriten angelegt werden – danach ist auch ein Umschalten per Sprache möglich: Alexa schalte auf Pro 7 mit Harmony“.

Lautstärkeregelung via Sprache

Ein- und Ausschalten des Tones ist via Alexa kein Problem. Auch die Lautstärke höher oder tiefer schalten geht problemlos. „Alexa schalte lauter / leiser mit Harmony“

Reaktionszeit und Zuverlässigkeit von Logitech Harmony

Egal ob mit der UniversalFernbedienung (z. B. Harmony Elite), per Harmony App oder Alexa: die Steuerung geht sehr schnell. Ich würde die Umschaltzeit mit ca. 1 Sekunde beurteilen. Die Zuverlässigkeitsquote liegt bei nahezu 100%. Es kommt selten vor, dass Alexa die Befehle nicht versteht oder der Logitech Harmony Hub nicht reagiert. Liegt vielleicht mit daran, dass Amazon das Gerät für Alexa zertifiziert hat. Unser Amazon Echo Dot steht übrigens ca 5 Meter von der Couch entfernt – und wie gesagt, die Erkennung funktioniert echt gut.

Touch Universalfernbedienung Harmony Elite ist top

Genau so gut wie die die Sprachsteuerung ist die Fernbedienung. Man möchte nun mal nicht immer per Sprache steuern, sondern z. B. mal durch die Kanäle zappen. Die Harmony Elite funktioniert mit Touch-Screen und Tasten. Über den Touchscreen kann ich z. B. direkt Situationen ein und ausschalten, aber auch ALLE Funktionen ALLER Geräte aufrufen – zumindest habe ich noch keine Funktion gefunden, die nicht ging. Habe ich eine Situation aufgerufen, z. B. TV, werden danach logische Auswahlmöglichkeiten auf dem Touchscreen angezeigt. Z. B. Favoriten-Fernsehkanäle – und zwar mit Icon. So kann man wirklich schnell und einfach umschalten. Die Harmony Elite kommt mit Ladegerät daher und muss alle 1-2 Wochen – je nach Nutzung – aufgeladen werden. Die Programmierung zwischen Hub und Harmony Elite wird dabei automatisch synchronisiert.

WLAN Netz erweitern – 2 Lösungen

IT und Multimedia , smarthome

2 Lösungen um die WLAN Reichweite zu erweitern

Das Problem ist allseits bekannt. Man hat einen WLAN-Router, aber das WLAN reicht nicht in jede Ecke der Wohnung oder des Hauses. Gerade bei günstigeren Modellen ist die Sendeleistung oft nicht so gut. Betonstahldecken sind auch eine häufige Ursache Was nun tun? Es gibt zwei schnelle und einfache Möglichkeiten. Das gute ist, sie sind noch nicht mal teuer.

Lösung 1: Repeater einsetzen

Die einfachste und gängigste Lösung sind sogenannte WLAN Repeater. Ein Repeater ist nichts anderes als ein Signalverstärker. Er empfängt das bestehende WLAN Signal – zum Beispiel einer fritzbox – und sendet es dann neu und demnach verstärkt weiter. Der Einsatz von Reportern ist recht günstig: ein Repeater vom fritzbox-Hersteller AVM kostet keine 30 EUR. Es geht jedoch noch günstiger: zum Beispiel der TP-Link Repeater für unter 20 EUR. Beide Geräte sind in der Bedienung und Installation sehr einfach. Sie müssen eingesteckt werden. Nach einem kurzem Moment Leuchter die Powerlampe und dann können Router und Repeater schon verbunden werden. Dies geht per WPS-Schnellkonfiguration. Die meisten gängigen Router unterstützen WPS. Durch drücken der WLAN-Taste oder WPS-Taste am Router und am Repeater stellen die beiden Endgeräte automatisch die Verbindung. Auf Endgeräten, wie z. B. Handy muss nichts weiter eingestellt werden. Dieses Verfahren ist sehr einfach und praktisch.

Lösung 2: Powerline mit WLAN einsetzen

Die zweite Lösung ist ähnlich einfach. Hierfür wird Powerline eingesetzt. Dies ist eine Technik zur Übertragung eines Netzwerksignals über das Stromnetz. Hier unsere Erfahrung zu Powerline. Bei Powerline wird ein Adapter am Router per Kabel (LAN – RJ45) angeschlossen. Da wo das WLAN vernetzt werden soll, wird der Powerline-WLAN-Stecker installiert. Der große Vorteil ist: man kann so das WLAN auch in Stellen bringen, wo gar kein WLAN-Empfang mehr ist und der Repeater auch nicht helfen würde. So kann man selbst das entfernte Gartenhaus mit WLAN-Empfang ausstatten. Die Investition für ein gutes, günstiges Starterset liegt unter 60 EUR. Die Installation ist ähnlich einfach. Stecker 1 in die Steckdose stecken und mit dem Router via Kabel verbinden. Stecker 2 an die Stelle stecken, wo das WLAN Netz aufgebaut werden soll. Wenn die Powerlampe Leuchter die „Pair-Taste“ drücken. Innerhalb von Minuten ist die Verbindung automatisch hergestellt.

Fazit

Beide Lösungen, so wohl von AVM, als auch von TP-Link haben wir installiert und über längere Zeit im Einsatz. Sie funktionieren einwandfrei und sind, wie beschrieben, schnell installiert.

Wasserdichte Kamera Panasonic Unterwasserkamera

IT und Multimedia

Erfahrung Test mit Unterwasserkamera von Panasonic

Für alle Urlauber mit Wasserkontakt (sei es zu Hause im Pool, im Badesee, Centerparcs oder irgendwo am Strand) ist es eine schöne Sache: Urlaubserinnerungen festhalten und zwar auch, wenn man selber oder die Kids im Wasser sind. Für wen sich das erstmal teuer und aufwendig anhört, dem können wir berichten dem ist nicht so.

Günstige wasserdichte Kamera – Unterwasserkamera von Panasonic

Erfahrung Panasonic DMC-FT30

Die günstige, kleine, schöne Kamera gibt es in verschiedenen Farben: rot, blau, schwarz unD mehr. Sie ist sehr handlich und passt nicht nur in das Strandgepäck, sondern auch in die Badehose. Se ist wasserdicht bis 8 Meter. Das reicht also locker für alle gängigen Poolanlagen.

Technische Daten und Lieferumfang

Wie erläutert: wasserdicht, staubdicht, stoßsicher sind die besonderen Merkmale. Die Kamera ist mit einem 16 Megapixel-Chip ausgestattet und verfügt über einen vierfach optischen Zoom (KB 25-100 mm Brennweite) und ein Farbdisplay. Der Lieferumfang ist durchaus ordentlich: Handschlaufe,    Li-Onen Akku, Ladekabel, USB-Kabel usw. Als Speicherkarte kommt eine SD-Karte zum Einsatz, welche nicht im Lieferumfang enthalten ist. Achtet bei der Speicherkarte, dass sie schnell genug ist, damit man auch Videos aufnehmen kann. Wir nutzen diese Speicherkarte.

Wirklich wasserdicht?

Ja, wirklich. Es gibt Rezessionen, die sagen, dass sie nicht wasserdicht ist. Dies können wir nach 2 Jahren im Einsatz nicht bestätigen. Was beachtet werden muss, ist die Verriegelung der Kamera.

Erfahrung Panasonic DMC-FT5 – Unterwasserkamera mit GPS

Die wasserdichte Kamera DMC-FT5 ist quasi der große Bruder der FT30. Sie ist in allen Belangen dem kleinen Bruder überlegen: mehr Pixel, größeres Display usw. Sie kann auch in tiefereren Gewässern eingesetzt werden, nämlich bis 13 Metern. Ein weiterer Vorteil: sie verfügt über GPS. Zweifelsohne ist sie die besser Unterwasserkamera. Aber auch fast doppelt so teuer.

Alternative Unterwasserkameras von Nikon, Canon

Sowohl NIKON als auch Canon bieten ebenfalls gute wasserdichte Kameras an. Ein Blick in die Liste kann sich also lohnen.

 

Tarifhaus Erfahrung Mobilfunk im E-Netz von o2 Telefonica

IT und Multimedia

Erfahrung Tarifhaus – Mitbewerber Drillisch, klarmobil – Handy Tarif

Der Preiskampf im Mobilfunkbereich ist mittlerweile riesig. Es gibt immer mehr günstige Angebote und der Markt ist im stetigen Wandel. Gerade Anbieter wie klarmobil, oder Drillisch mit Ihrer Mehrmarkenstrategie machen es den großen Playern immer mehr zu schaffen, Ihre Tarife direkt an den Mann oder Frau zu bringen. So gibt es Handy Tarife bereits ab 4,95 EUR monatlich. Teils auch monatlich kündbar. Kein Wunder also, dass auch die großen Anbieter dazu übergehen weitere Marken zu schaffen. Ein Beispiel mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis ist dabei Tarifhaus.

Tarifhaus Tochterunternehmen von Telefonica – kein Serviceprovider

Tarifhaus ist unseres Wissens nach kein klassischer Serviceprovider. So werden z. B. auch die o2-Portale / Infrastruktur mit genutzt. Im Hintergrund sitzen jedoch „alte Discounter-Hasen“ mit Drillisch-Erfahrung. Was für eine Mischung. Dies sorgt für geniale Tarife.

Top Aktion: 3 GB LTE, Allnet-Flat, SMS Flat, Roaming und Auslandstelefonie – Top Handy Tarif und kurze Laufzeit

Wie genial ist das Bitte? Ein Discounter mit LTE Nutzung, sensationellen 3 GB Internnutzung, inkl. Allnet-Flat, SMS Flat, Roaming und Auslandstelefonie. Was will man mehr? Kurze Vertragslaufzeiten. Gibt es auch und zwar im Standard: 6 Monate.

Telefonie vom Handy in’s Ausland inkl. Türkei

Eine wirklich tolle Idee ist auch Inklusivminuten für die Telefonie in’s Ausland zu schaffen. Das haben nicht viele. So ist es möglich über Handy von Deutschland in die Mobilfunknetze und Festnetze der EU-Mitgliedsstaaten sowie Französisch Guayana, Grönland, Guadeloupe, Island, La Réunion, Martinique, Monaco, Norwegen, Russland, Schweiz, Türkei, Ukraine, USA (nur Festland) und Kanada (ausgenommen Jungferninseln, Jordan Island, kanadisch-arktischer Archipel, Mayotte, Ceuta, Melilla) zu telefonieren.

Günstiger Tarif

Natürlich ein wichtiger Faktor. Wenn man sich alles durchließt müsste hier ein Preis von ca. 30 EUR stehen. Es ist jedoch weniger als die Hälfte. Das alles gibt es für unter 15 EUR monatlich.

Bestellung und Abwicklung, SIM Karten Zusendung, Rufnummermitnahme

Die Bestellung haben wir getestet und sie geht so einfach – bequem online. Die Sim-Karte war innerhalb von 2 Tagen per Post zugestellt. Rufnummermitnahme und Aktivierung funktionierte problemlos. Ein erster Kontakt mit dem Service (kleinere Anfrage) verlief ebenfalls gut.

Langzeittest Tarifhaus

Hier werden wir immer wieder mal berichten, ob es irgendwelche Probleme, Aktionen oder Besonderheiten gibt. Die bestellte SIM-Karte ist im täglichen Einsatz – nun seit mehreren Monaten und es läuft ohne Zwischenfälle.

Amazon echo jetzt mit iCloud Kalender Zugriff – Einrichtung erklärt

IT und Multimedia

Apple iCloud Kalender auf Amazon Echo einrichten und über Alexa abrufen

Lange haben Amazon Echo Nutzer darauf gewartet und nun ist es wahr geworden: über Amazon Echo kann man nur seinen Apple iCloud Kalender abrufen. Das Beste: die Einrichtung geht ruck zuck

In 2 Minuten: iCloud Kalender auf Echo einrichten

  1. Alexa App auf dem iPhone starten
  2. Wenn noch nicht geschehen: 2 Faktor Authentifizierung einschalten
  3. https://appleid.apple.com/de öffnen
  4. Bereich Sicherheit anklicken, dann anwendungsspezifischen Kennwort
  5. Apple blendet ein Kennwort ein – dieses bitte in der Alexa App eingeben.
    Wichtig: Bindestriche müssen mit eingegeben werden
  6. Fertig!

Sprachassistent antwortet: Alexa was für Termine habe ich morgen? Alexa trage einen Termin ein.

Das sind zwei Beispiele für Sprachbefehle, welche ich mit Amazon Echo nutzen kann. Die Antwort kommt – wie man es von Alexa gewohnt ist – prompt. Top!

Kann ich mehre iCloud Kalender einrichten? Was ist mit Familienkalender via Familienfreigabe?

Stand heute geht nur die Einrichtung von einem iCloud Kalender. Allerdings können alle Kalendar einer Apple-ID abgerufen werden. Bei der Einrichtung kann man auswählen, welche Kalender genutzt werden sollen.

Hier geht es zum ausführlichen Erfahrungsbericht von Amazon Echo / Alexa.

Internet / Netzwerk über Steckdose – Powerline

IT und Multimedia , smarthome

Powerline: Internet und Netzwerk über Steckdose – funktioniert das?

Viele Menschen sind skeptisch, wenn es darum geht, über das eigene Stromnetz ihr Netzwerk und damit verbunden Internet zu leiten. Das muss aber nicht sein. Es funktioniert denkbar einfach und sehr zuverlässig. Die Installation ist ebenfalls nicht schwer und für jedermann machbar.

Eingesetzte Powerline Adapter: TP Link – gut und günstig

Dieser Erfahrungsbericht stützt sich auf den Einsatz mit TP Link Powerline Adapter bzw. Stecker.

Installation: Powerline verbinden / einrichten

Einfacher geht die Installation kaum: Adapter reinstecken und Netzwerkkabel (RJ45) verbinden, dann den Verbindungsknopf drücken. Dann zum nächsten Stecker gehen und ebenfalls Köpfchen drücken. Das grüne Lämpchen blinkt erst und bleibt bei Verbindung dauerhaft grün. Das ist schon alles

Powerline mit WLAN?

Ja das gibt es! Und zwar kann ich quasi über Powerline eine Etage überbrücken und einen TP-Link Powerline Adapter mit WLAN installieren. Der baut entweder sein eigenes WLAN auf, oder nutzt die gleiche SSID. Eine Auswahl gibt es hier.

Reichen 500 MBit/s ?

Ja die Übertragung von 500 MBit / s ist mehr als ausreichend. Dies reicht z. B. auch für das sehen von HD-Videos. 300 MBit würde ich nicht mehr nehmen. Natürlich gibt es mittlerweile auch 1 GBIt Adapter, diese sind jedoch noch deutlich teurer und lohnt sich für den Privathaushalt in den meisten Fällen nicht.

Probleme mit Powerline, z. B. Netzwerk / Internet langsam

Die wohl größten Probleme entstehen dann, wenn es Abbrüche gibt oder das Netzwerk / Internet langsam ist. Eine der häufigsten Ursachen ist, dass die Powerline Adapter nicht über Mehrfachsteckdosen betrieben werden sollen. Aus Erfahrung kann ich berichten, dass bei einem Mehrfachstecker die Verbindung noch in Ordnung ist, aber ab der zweiten Verschachtelung die Leistung deutlich nach unten geht. Man muss dann z. B. mit langsamen Netzwerk / Internet oder Abbrüchen leben.

Welche Geräte an Powerline anschließen?

Generell können alle Netzwerkgeräte angeschlossen werden. Probiert habe ich schon

  • Sky Receiver
  • Apple-Produkte, z. B. AirportExpress
  • XBOX
  • Playstation
  • NAS, uvm
  • Fritzbox

Amazon Echo Dot – Erfahrungen zum Sprachassistent Alexa

IT und Multimedia , smarthome


In diesem Bericht möchte ich einen ausführlichen Erfahrungsbericht zum Sprachassistent Amazon echo weitergeben. Mittlerweile habe ich Alexa über ein halbes Jahr im Einsatz.  Daher werde ich diesen von Zeit zu Zeit erweitern, so dass es Sinn macht immer wieder mal vorbei zu schauen. Ich starte mit Installation über die ersten Befehle und Integration im Alltag. Ich werde noch verschiedenes Skills ausprobieren und darüber berichten. Mittlerweile habe ich Alexa in mehreren Räumen im Einsatz.

Amazon echo oder Amazon echo dot

Dies war für mich die erste Frage, die sich jeder stellen sollte. Als ich die Informationen durchgelesen habe und auch ein zwei Videos gesehen habe, dachte ich man benötigt zwingend Amazon Echo und Echo Dot ist lediglich eine Ergänzung. Den muss ich ausdrücklich widersprechen: Amazon Echo Dot läuft komplett autark, spricht selbstständig. Meine Tipps und Erfahrungsberichte bestiegen sich momentan auf Amazon Echo Dot.

Wie Amazon echo bestellen / erhalten?

Anfangs war Echo nur auf Einladung erhältlich. Die Zeiten sind vorbei. Jeder kann – ohne Einladung – Echo bestellen. Amazon Echo ansehen un bestellen

Geht und lohnt ein UK Import Reimport?

Ja geht und  ist kein Problem! Über eBay gibt es auch gleich Geräte auf dem Markt. Bei den Preisen muss man genau schauen, ob es sich lohnt. Beachten hierbei muss man, das ws sowohl deutsche Geräte bei eBay gibt, als auch Geräte die aus UK importiert werden beziehungsweise wurden. Bei Amazon Echo Dot ist ein Reimport überhaupt kein Problem. Dot verfügt über eine Stromzufuhr per USB. Also muss man nur einen passenden Stromstecker holen. Achtung: dieser muss eine gewisse Spannung und Leistung zur Verfügung stellen. Ist dies nicht der Fall, startet  Amazon echo dot vielleicht, hat aber nicht genügend Strom für eine komplette in Betriebname. Wer ein ReImport aus UK gekauft hat, kann ganz einfach die Sprache umstellen.

Installation und Inbetriebnahme

Selten ist die Installation und Inbetriebnahme von Geräten so einfach. Es erinnert etwas an Apple. Das Gerät wird am Strom angeschlossen und eingeschaltet. Circa 1 Minute später ist das Gerät hochgefahren. Top! Nun muss man hingehen und die Alexa App auf dem jeweiligen Apple oder Google Store runterladen. Anderson echo baut ein eigenes WLAN Netz auf: in dieses muss man sich kurz ein wählen nachdem man die App Alexa gestartet hat. Danach wird man das WLAN Netzwerk für Amazon echo aus und gibt die Zugangsdaten ein. Das war die komplette Installation. Fertig! Das ganze ist erledigt in wirklich wenigen Minuten. Die App hat nach der erfolgreichen Installation einen kleinen Assistenten, der einen bei den ersten Sprachbefehlen hilft.

Der erste Test von Amazon echo mit Alexa

Die Sprachsteuerung von Echo Namens Alexa ist so einfach! Die Mikrofone sind wirklich gut, Alexa versteht einen nahezu immer. Die ersten einfachen Befehle sind Fragen wie zum Beispiel: Alexa wie ist das Wetter? Oder Alexa wie ist der Verkehr? Oder Alexa was gibt es neues? Natürlich weiß Alexa noch nicht wenn ich nach dem Verkehr Frage wo ich denn überhaupt hin möchte. Diese Grundeinstellung können in der App vorgenommen werden. Ein weiterer Klassiker bei den ersten Sprachbefehlen ist ein Artikel auf die Einkaufsliste zu setzen. Die Einkaufsliste ist nichts anderes als eine reine Liste, auf der Sachen notiert werden. Ich kann mir die Einkaufsliste auch vorlesen lassen. In der Praxis zeigt sich dies besonders vorteilhaft bei den Kleinigkeiten die man gerne mal vergisst. Natürlich wird die Einkaufsliste zur App synchronisiert.

App Amazon Echo – Alexa

Die App ist eine Pflicht-Installation und ermöglicht einem die komfortable Installation von Amazon echo und Konfiguration. Es ist nämlich möglich zu konfigurieren, was mir Alex wiedergeben soll wenn ich zum Beispiel nach den Nachrichten frage. Oder nach dem Verkehr Frage. Zum Beispiel ist es möglich  den Arbeitsort einzugeben, so dass ich Alex morgen fragen kann, wie der Verkehr ist, und ich automatisch die Ansage erhalte, wie das Verkehrsaufkommen zur Arbeit ist und welche Route ich nehmen muss.
Bei den Nachrichten konfiguriere ich schnell und einfach was für Interessen ich habe. Ich kann zum Beispiel 100 Sekunden Tagesschau wir vor lesen lassen oder Bild oder vom Spiegel und dies ist wirklich sehr sehr einfach. Weiterhin kann ich Skills installieren.

Skills – das sind Apps für Amazon Echo – Steuerung über Alexa

Was sind Skills?

Skills sind wie Apps auf dem Smartphone, also kleine Programme / Software. Sie ermöglichen einem Amazon Ech0 (auch Echo Dot) zu erweitern und somit die Funktionalität stark auszubauen. In USA sind heute bereits über 3.000 Skills verfügbar. In Deutschland sind wir noch am Anfang, aber es sind jetzt schon mehre hundert und ein paar spannende Skills sind dabei, die man ab dem Deutschlandstart nutzen kann. Nachfolgend stelle ich gerne einige Skills vor.

Chefkoch – Skill

Chefkoch ist einer der ersten Skills die vom Start an verfügbar waren. Man kann Chefkoch fragen, nach Rezepten zu „Pasta“ oder „Fischrezepten“. Bei Chefkoch gibt es auch ein Rezept des Tages. Der Sprachbefehl ist sehr einfach: „Alexa frage Chefkoch nach dem Rezept des Tages.“ oder „Alexa frage Chefkoch nach Nudelgerichten“. Alexa stellt dann das Rezept vor, zum Beispiel: „Das Rezept des Tages ist Lachs mit Walnuss-Parmesan-Kruste und wurde mit 4 Sternen bewertet. Möchtest Du, dass ich Dir die Zutaten vorlese oder soll ich Dir das Rezept schicke?“ Man kann dementsprechend antworten. Rezepte vorlesen ist selbsterklärend. Das „zuschicken“ von Rezepten ist jedoch anders, als man denken würde. Das Rezept wird nicht wirklich per eMail oder Ähnliches zugeschickt, sondern „lediglich“ in der Alexa-App bereit gestellt. Das ist in Ordnung – von der Benutzerfreundlichkeit jedoch noch ausbaubar.

Reise und Transport

Es gibt unzählige Apps in dieser Kategorie. Vom Start weg dabei ist z. B. mytaxi. Wobei man hier natürlich beachten muss, dass nicht in jeder Stadt der Dienst verfügbar ist. Es gibt für viele öffentliche Verkehrsmittel Apps oder auch eine für Carsharing, Deutsche Bahn oder z. B. swoodoo. So kann man sich wohl demnächst auch über seinen Urlaub und Bewertung, z. B. Erfahrung Centerpars informieren oder Checklisten / Packliste für den Urlaub verwalten.

Magenta Smarthome Skill von Telekom / QIVICON

Das ist richtig genial: Ein Skill für das Magenta Smarthome von Telekom / QIVICON. Durch diesen Skill ist es möglich konfigurierte Situationen zu schalten. Mehr geht leider noch nicht. In der Praxis funktioniert das gut. In der Anfangsphase hatte dieser Skills den Nachteil, dass die Befehle für Alexa recht sperrig waren. Z. B. lautete eine Sprachbefehl für den Smarthome Skill: „Alexa sage Magenta Smarthome schalte die Situation Wohnzimmer“. Mittlerweile ist dies behoben. Man muss in der Alexa-App im Menü „Smarthome“ auswählen und dann den Skills installieren. Nach Anmeldung bei Qivicon kann man über verkürzte Befehle sein Smarthome nutzen. Der kurze Befehl lautet dann nur noch „Alexa schalte die Situation Wohnzimmer ein/aus“.

Die konfigurierte Situation Wohnzimmer kann alles mögliche machen: Heizung oder Licht steuern, Rolladensteuerung oder aber auch das ein und ausschalten einer (oder mehrerer) SONOS Multiroom Boxen.

Mit Alexa Musik hören – Tunein, Spotify, Apple Music und Amazon unlimited

Mit Alexa Musik zu hören ist so genial! Es gibt keinen einfacheren Weg Musik zu starten, stoppen oder die Lautstärke zu ändern. Es ist im wahrsten Sinne: kinderleicht. Gedanken kann man sich machen, welchen Musikdienst man nutzen möchte.

Kostenlos Radio hören über TuneIN

Der Skill TuneIN ermöglicht es einem bequem und einfach Radio zu hören. Eine Registrierung ist hierfür nicht erforderlich. Die Sprachbefehle sind denkbar einfach: „Alexa spiele den Sender XXX“ oder „Alexa spiele XXX über TuneIN.

Amsazon Prime und Amazon Music unlimited

Amazon hat seit Jahren bereits ein Musikangebot in der Prime Mitgliedschaft enthalten. Momentan sind dies ca. 2 Mio. Songs und übrigens auch einige Hörspiele für Kinder. Wer mehr möchte, kann ein Music unlimited Abo abschließen. Damit erhöht man das Angebot auf 40 Millionen Songs. Das besondere: für Echo erhält man solch ein Abo bereits für 3,99 EUR monatlich. Genial! Probiert es einfach aus, man kann es 30 Tage kostenlos testen.

Die Steuerung ist in beide Fällen einfach:

  • Alexa spiele die Playlist xxx
  • Alexa spiele das Lied xxx
  • Alexa spiele Lieder von xxx
  • Alexa spiele das Album xxx

Apple Music

Eine direkte Unterstützung für Apple Music gibt es nicht. Es gibt allerdings einen Workaround, der natürlich nicht so komfortabel ist, wie eine echte Anbindung.

Spotify – Abo erforderlich

Man könnte denken, dass Amazon dem Musikabo Mitbewerber den Zugang verwehrt, aber dem ist nicht so. Mit einem Spotify Premium Abo ist die Musiksteuerung per Sprache schnell und einfach nutzbar. Wir bevorzugen ein Amazon Abo, 3,99 EUR monatlich sind halt auch unschlagbar, 30 Tage kostenfrei testen.

Alexa mit SONOS Boxen / Lautsprecher – eigener Still

Endlich ist es soweit: SONOS Lautsprecher steuern mit dem Sprachassistent Alexa. Die Zusammenarbeit von Sonos und Amazon ist hier größer, als im ersten Moment gedacht. Zum einen, können bestehende Lautsprecher gesteuert werden, zum anderen gibt es auch einen neuen Lautsprecher.

Sonos Skill

Es gibt für Alexa nun einen Sonos Skill, sprich eine Sonos App. Die Installation ist gewohnt einfach. Das einzige was beachtet werden muss: die Sonos Boxen müssen den aktuellsten Firmware-Stand haben. Also der erste Schritt ist, Sonos App öffnen und schauen ob ein Update verfügbar ist. Zweiter Schritt, falls noch nicht geschehen: Sonos-Konto anlegen. Dies geht ebenfalls direkt über die App.

Wenn diese Schritte erfolgt sind, kann über die Alexa App die Skill Installation erfolgen. Während der Installation erfolgt die Anmeldung über das Sonos Skonto und die Verknüpfung mit dem Amazon Konto.

Bestehende Konfiguration wird übernommen
Die Sonos Boxen sind dann direkt verfügbar. Das tolle ist, dass in der Alexa App unter dem Punkt Smarthome automatisch alle Sonos-Boxen verfügbar sind und zwar mit den Namen, Konfigurationen mit denen man sie ursprünglich eingerichtet hat.

Sonos Play 1, Play 3, Play 5 mit Alexa steuern

Die Bedienung der Sonos Boxen Play 1-5 ist denkbar einfach. So kann man sagen „Alexa spiele Pop im Wohnzimmer“ oder „Alexa spiele Chöre von Mark Forster“. Die Boxen reagieren sehr fix und spielen die Musik ab. Auch eine Lautstärkeregulierung oder das stoppen der Musik ist per Sprache möglich.

Alternative zu Amazon Echo – die neue Box SONOS one – Alexa integriert

Die SONOS ONE ist das neuste Produkte von Sonos und eine echte Alternative zu den gängigen Amazon Echo oder Echo plus. Ist der Ansatz doch  von einem Lautsprecherhersteller hier in einen Lautsprecher den Sprachassistenten zu intergrieren und nicht umgekehrt, wie es bei Amazon möglich ist. Rein technisch erhält man eine SONOS Play 1 mit Mikrofon im ähnlichen Design zum gleichen Preis. Die Sonos one kann auch mit anderen Lautsprechern verbunden werden.

 

Kalender über Alexa abrufen – einfach Einrichtung auf Amazon Echo

Ja man kann Kalender auf Amazon Echo einrichten und momentan werden drei Kalender unterstützt:

  1. Google Kalender
  2. Microsoft Exchange
  3. Apple iCloud

Die Einrichtung erfolgt schnell und einfach über die Alexa App. Für die Einrichtung des iCloud Kalender auf Echo / Alexa haben wir eine Anleitung geschrieben.

Amazon Echo ansehen

 

>